NOT TOO OLD - Für Männer, die noch 'was vorhaben

#5 mit Rüdiger Maas - der Generationenforscher erklärt uns die Gen X

#5 mit Rüdiger Maas - der Generationenforscher erklärt uns die Gen X

In dem Austausch mit dem Generationenforscher Rüdiger Maas wollten wir herausfinden, was typisch ist für "unsere" Generation X und die Baby Boomer. Im Gespräch zeigte sich dann, dass wir die Unterschiede zu den jungen Menschen von heute ab besten aufzeigen können, indem wir uns anschauen, wie die Gen Z tickt.

Und so beleuchten wir unter anderem das Familienmodell von heute. Eltern sind heute die besten Freunde ihrer Kinder, hören die gleichen Musik und sorgen auch mit Hilfe durch digitale Tools für eine stetige Überwachung. Während Kinder früher durch kulturelle Gruppen aufbegehrt haben, findet diese Loslösung so heute nicht mehr statt.

Allerdings ist auch das Arbeitsleben von dem Generationswechsel massiv betroffen, denn die Einstellung zur Arbeit hat sich im Laufe der Zeit verändert. Während die Gen X noch von dem Wunsch auf das gläserne Eckbüro und den Tiefgaragenstellplatz getrieben war, äußerte schon die Gen Y den Wunsch nach einer ausgeglichenen Work-Life-Balance. Freizeit wurde mit Arbeit vermischt und die Arbeit sollte Sinn machen. Heute spricht der Forscher von der Work-Life-Seperation. Arbeit und Freizeit sollen wieder getrennt sein. Und die Freizeit steht im Vordergrund.
Rüdiger Maas macht aber auch Hoffnung und weiß um die Bedeutung der erfahrenen Ü50-Generation für die Arbeitgeber. Somit steht auch einem Jobwechsel der Best Ager nichts im Weg.

Etwas erschreckend fand ich seine Prognose zur Event- und Veranstaltungsbranche, die sich durch das Freizeitverhalten der Jüngeren seiner Ansicht nach massiv verändern wird.

Folge #5 unseres NOT TOO OLD Podcast.
Für Männer, die noch 'was vorhaben.

#4 mit Hendrik Thoma - Weinwissen für Einsteiger vom Master Sommelier

"Man müßte was von Wein verstehen - Gaston, Chateaux de Pois..."
So sang es Campino mit seinen Toten Hosen im Song "Verflucht, verdammt, gebrandmarkt" auf dem Album "Damenwahl" anno 1986.

Aber während die Düsseldorfer Punkrocker mittlerweile sogar unter die Winzer gegangen sind, kauft der Großteil der Deutschen den Wein immer noch auf gut Glück im Supermarkt. Ohne Beratung, sondern nach Preis, Etikett und Name.

Aus Wein mehr herauszuholen, ist nicht schwer, sagt Hendrik Thoma, einer von ganz wenigen Master Sommeliers und somit einer der besten Weinexperten.

Uns erzählt er, wie es ihm geht und warum er den Schritt vom renommierten Sterne-Restaurant in die Selbstständigkeit gewählt hat. Er hat Tipps parat, wie man sich als Einsteiger dem Thema Wein nähert, wie man einen guten Wein erkennt und wie man ihn trinken kann.
Wir sprechen über Verschlußarten, über die korrekte Lagerung, über Mixgetränke mit Wein und wie man sich nicht mehr mit der Weinkarte im Restaurant blamiert.

Hendrik ist ein toller Typ mit einem riesigen Wissen, welches er auch über seinen Shop gern auch an Einsteiger weitergibt. So bringt er das oft als Angeberthema verstandene Weinwissen jedem näher, der Interesse hat und den Genuss steigern möchte.

Leider haben wir uns - trotz Soundcheck und guter Vorbereitung - ein paar Störgeräusche eingefangen, wahrscheinlich durch ein Handy in der Nähe. Das bitten wir sehr zu entschuldigen und hoffen, dass euch die Folge trotzdem gefällt.

Folge #4 unseres NOT TOO OLD Podcast.
Für Männer, die noch 'was vorhaben.

#3 mit Peter Kabel - New Economy, Indien, Technik, Neugier und sein 150 Kilo-Biest

Unser heutiger Gesprächspartner ist definitiv NOT TOO OLD - Peter Kabel ist Jahrgang 1962 und war mit seinem Unternehmen Kabel New Media ein Überlieger der New Economy zur Jahrtausendwende. Gut 1000 Mitarbeiter, viele Firmenübernahmen und namhafte Kunden sorgten 1999 sogar für den Gang an die Börse. Aber mit dem Platzen der ersten Blase 2001 war das Märchen mit der Insolvenz beendet.

Anders als andere hat Peter Kabel diese Zeit aber überwunden und, von Neugier getrieben, daraus gelernt. So wurde er über eine Station bei Jung von Matt zum Investor mit einem Schwerpunkt auf digitale Unternehmen in Indien. Uns berichtet er, warum er ausgerechnet dort auf Unternehmen setzt.

Als Professor lehrt er außerdem seit gut 25 Jahren an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW Hamburg) im Fachgebiet Interaction Design. Somit befasst er sich mit technischen Entwicklungen der Zukunft wie etwa künstliche Intelligenz und Sprachsteuerung. Uns liefert er eine Prognose, warum diese Technik noch in den Kinderschuhen steckt und warum wir an diesen Themen nicht vorbeikommen.

Und dann berichtet er uns noch mit sehr persönlichen Insights, seit wann er nicht mehr raucht und wie er den 150 Kilo-Mann, der in ihm steckt, gebändigt bekommt und warum er somit gar keine Sorgen vor dem Älterwerden hat.

Folge #3 unseres NOT TOO OLD Podcast.
Für Männer, die noch 'was vorhaben.

#2 mit Nils Behrens - Profitipps für ein gesünderes Leben

In der zweiten Hälfte des Lebens wird die Gesundheit für Männer ein zentrales Thema. Denn während die Maschine in jungen Jahren von allein rund läuft, stellen sich im Laufe des Lebens kleine Zipperlein oder auch schwere Krankheiten ein.

Unser heutiger Gast ist Nils Behrens, Geschäftsführer Lans Medicum in Hamburg und Chief Marketing Officer der Lanserhof Gruppe. Seit gut zehn Jahren befasst er sich mit medizinischen Themen. Und in seinem Podcast "Forever Young" spricht er jede Woche mit einem Gesundheitsexperten. Er sucht ein Rezept, um möglichst lange fit und gesund zu bleiben und Antworten auf die Frage, was ein gesundes Leben ausmacht.

Wir erfahren, mit welchen Tricks und Ritualen er sich um die eigene Gesundheit kümmert, welche Wearables und Werte sinnvoll sind und welche Stellschrauben für jeden Mann wichtig sind.

Er gibt Tipps für erholsamen Schlaf und erklärt, warum nicht jeder Schlaf auch immer gleicherholsam ist. Außerdem räumt er mit Mythen zur Ernährung auf und erklärt, warum Intervallfasten eine sinnvolle Form des Essens ist. Und er erzählt uns, was in Sachen Bewegung wichtig ist und was von den drei Faktoren Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit die meisten Menschen vernachlässigen.

Folge #2 unseres NOT TOO OLD Podcast.
Für Männer, die noch 'was vorhaben.

#1 mit Peter Grandl - vom Agenturchef zum Buchautor

In seiner Freizeit schreibt Agenturchef Peter Grandl mehrere Jahre an dem Politthriller "Turmschatten" und veröffentlicht das gut 600 Seiten starke Werk mitten in der Corona-Pandemie.
Die Leser und Kritiker sind begeistert. Daher gibt Peter Grandl mit 57 Jahren den nach zwei Dekaden den Chefposten einer von ihm gegründeten Agentur ab und lässt sich als Autor anstellen. In dieser Funktion schreibt er ein Drehbuch für die Verfilmung von Turmschatten sowie an einem zweiten Roman als Fortsetzung.

In unserem Interview sprechen wir über das Älter werden, über Musik und sein Magazin Amazona, über den Roman und über die Zukunft.

Folge #1 unseres NOT TOO OLD Podcast.
Für Männer, die noch 'was vorhaben.